Bildergalerie Austrian Lace Fotoshooting

Fotoshooting Austrian Lace 2021

@Austrian_Lace Producers:
@hkg_embroideries@hoh_hoferhecht_embroideries@getzner_official@oskarhammerle@riedmannmarkus@wilhelm_scheffknecht

Contributing Nigerian designers are @OnalajaOfficial@MazelleStudio@Sisiano@TzarStudios@WeizdhurmFranklyn & @UgoMonye.Official

Stylist @thestyleinfidel and team,

Photography & Videography @kosolonwudinjor and team

BTS Footage @mydeajoje and team,

Make-Up @a.j.i.d.e, ,

Hair @fjesam

Models @catch22models

Creative Direction @ozinna @tsc.agency

Project Management @advantageaustria.ng

freitags um 5: Sticken und Beten im Schweizer Rheintal (Hybridveranstaltung im vorarlberg museum)

Vorarlbergs Entwicklung zum „Textilland“ im 19. und 20. Jahrhundert wäre ohne die Impulse aus der Schweiz und ohne die Schweizer Zwischenhändler, die „Fergger“, nur schwer vorstellbar. Und doch weiß man hierzulande nur wenig über die Textilindustrie in der Schweiz. Die im Schweizer Rheintal lebende Schriftstellerin Jolanda Spirig hat sich intensiv damit auseinandergesetzt. Ihre Recherchen über die Textildynastie Jacob Rohner hat sie im Buch „Sticken und Beten“ verarbeitet. Ein literarischer Blick aus der Schweiz auf die Geschichte der Textilindustrie.
Eintritt frei
Die Veranstaltung wird auf YouTube übertragen: https://youtu.be/iKG38RdXm68

Spitzen-Geschäfte – Eine Textilgeschichte in zwei Teilen, 25. u. 26. Dez. 13:04 Uhr WDR

Das österreichische Lustenau ist berühmt für seine Stickereien. In Nigeria gelten sie als Luxusprodukt. Die Vorarlberger Textilindustrie exportiert tonnenweise bestickten Damast nach Westafrika. Wer profitiert vom Geschäft mit der Spitze?

Ausstrahlung der ersten Folge am 25. Dezember 2021 um 13.04 Uhr
Ausstrahlung der zweiten Folge am 26. Dezember 2021 um 13.04 Uhr
Wiederholung der ersten Folge am 26. Dezember 2021 um 20.04 Uhr

Von: Katharina Weingartner, Anette Baldauf und Jumoke Sanwo
Regie: Die Autorinnen
Redaktion: Leslie Rosin
Produktion: WDR 2021

Hier der Link, der erst ab dem Zeitpunkt der Ausstrahlung – also 25. und 26.12 funktioniert 

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/dok5/dok5-spitzengeschaefte-textilwirtschaft-lustenau-lagos-nigeria-stickereibetriebe-100.html

Kollektivvertrag für die Angestellten der Vorarlberger Stickereiwirtschaft 01.01.2022

Die Vertreter der Vorarlberger Stickereiwirtschaft haben mit der Gewerkschaft GPA am 17.12.2021 folgenden Abschluss für die Angestellten der Stickereiwirtschaft getätigt.

IST-Erhöhung:
Keine Erhöhung der IST-Gehälter aber Empfehlung die IST-Gehälter ebenfalls anzupassen.

KV-Erhöhung:
Über alle Verwendungsgruppen: + 2,7 %

Das Lehrlingseinkommen wird um 2,7 % erhöht.

Geltungsbeginn: 01.01.2022

Den aktuellen Kollektivvertrag finden Sie unter: https://www.sticker.at/service/kollektivvertraege/

Die Sticker und ihr Familiengeschichten – NOCHMALIGE VORSTELLUNG am 14. November ab 16:30 Uhr

Die Sticker und ihre Familien-Geschichten, 13. u. 23. September, Reichshofsaal Lustenau

KV-Abschluss für die Arbeiter der Stickereiwirtschaft 01.06.2021

Die Vertreter der Vorarlberger Stickereiwirtschaft haben mit der Gewerkschaft PROGE

folgenden Abschluss für die Arbeiter der Stickereiwirtschaft getätigt.

 Zusammenfassung Abschluss 2021:

 IST-Erhöhung:

Keine Erhöhung der IST-Löhne aber Empfehlung die IST-Löhne ebenfalls anzupassen.

 KV-Erhöhung:

Die KV-Löhne wurden um durchschnittlich 1,8 % angehoben.

Dieser Lohnabschluss dient zur weiteren Anpassung an ein vereinfachtes Lohngruppenschema mit insgesamt nur noch fünf Lohngruppen.

Die Lehrlingsentschädigung wurde ebenfalls um 1,8 % erhöht.

 Geltungsbeginn: 01.06.2021

Details zum KV-Abschluss im Mitgliederbereich

Ableben von Alt-Innungsmeister Arthur Bösch

Mit großer Anteilnahme dürfen wir über das Ableben von unserem ehemaligen Sticker-Innungsmeister

Herrn Kommerzialrat
Arthur Bösch
4.10.1925 – 12.06.2021

informieren.

Kommerzialrat Arthur Bösch war wie sein Großvater und sein Vater Sticker mit Leib und Seele. Ab 1955 übernahm er den elterlichen Stickereibetrieb und wurde 1960 in den Ausschuss der Vorarlberger Stickerinnung gewählt, die er von 1964 bis 1990 mit viel persönlichem Einsatz als Innungsmeister anführte. Ab 1980 übernahm er als stellvertretender Bundesinnungsmeister auch die Verantwortung für die Sticker in ganz Österreich. Er war für seine Fachkenntnisse in der Branche sehr geschätzt vertrat mit großem Engagement die Interessen der gewerblichen Sticker (Lohnsticker) gegenüber dem Stickereiverband, wobei er nie den Blick für die gesamte Stickereibranche verlor.
Für seinen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Sticker wurde Arthur Bösch 1981 der Titel Kommerzialrat verliehen und 1985 die Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Wir danken ihm für seine Verbundenheit zur Stickereibranche und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Wer sich persönlich von Arthur Bösch verabschieden möchte, hat dazu am Dienstag, den 22. Juni, von 10 bis 19 Uhr in der Einsegnungshalle der Erlöserkirche in Lustenau die Möglichkeit. Die Trauerfeier findet im engsten Familienkreis statt.

Todesanzeige-Arthur-Boesch